Sie sind hier:   Startseite

Startseite

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Webpräsenz der Interessensgemeinschaft "IG Anbindestall".

 

Die IG Anbindestall steht für die Erhaltung und Förderung des Anbindestalles. Wir wollen eine Gleichberechtigung von Lauf- und Anbindeställen. Das heisst, Neubauten von Anbindeställen sind zu bewilligen und zu fördern. Der Anbindestall, darf nicht als Auslaufmodell gelten. Es besteht kein Konkurrenzkampf zwischen den verschiedenen Aufstallungssystemen. Jeder Bauer soll mit dem Stall arbeiten dürfen, den er richtig für seine Tiere und sich findet.

 

Der Anbindestall hat viele Vorteile:

  • die Tiere fühlen sich wohl im Anbindestall
  • schwache Tiere sind geschützt und stehen nicht die ganze Zeit unter Stress
  • die Anbindehaltung löst sehr wenig Emissionen aus
  • saubere Tiere / fast keine Klauenkrankheiten (Erdbeerkrankheit)
  • zame und ruhige Tiere
  • jedes Tier hat seinen Platz
  • gute Beobachtungsmöglichkeiten
  • mehr horntragende Tiere als in anderen Aufstallungssystemen
  • usw.
 
Wir, die IG Anbindestall wollen, dass die Bauern die Eigenverantwortung zurückbekommen. Wir wissen am besten, was unseren Tieren gut tut.
 
Wir brauchen keine AP 14 - 17, welche den meisten Bauernfamilien bis ins Jahr 2018 die Beiträge um 1/3 kürzt. Gemäss einer Studie ist hervorgegangen, dass bereits vor der Durchsetzung der AP 14- 17  30 % der Bauernfamilien, finanziell schlecht da standen. Nun gibt das BLW diesen Familien den Todesstoss. Wenn man reklamiert, wird man auf die sogenannten "freiwilligen Programme" verwiesen. Man müsse da mitmachen, dann gäbe es wieder ein paar Fränkli mehr. Freiwillige Programme, welche gewährleisten sollen, dass man seinen Bauernhof halten kann, sind nicht freiwillig sondern durch Erpressung aufgezwungen. Wir wollen keine AP 18 - 21, welche den Agrarfreihandel vorantreibt.
 

Rinder

Das halten von Rindvieh ist in der Schweiz fast unmöglich geworden. Nicht wegen den Tieren, sondern wegen dem Amtsschimmel, welcher über uns Bauerfamilien hängt. Kaum eine Kontrolle auf einem Bauernhof läuft reibungslos. Nicht weil es die lieben Tierchen schlecht haben, sondern wegen den nicht praxistauglichen Vorschriften. Täglich werden in den Amtsstuben neue Vorschriften für uns Rindviehhalter ausgeheckt. Etwas dazu sagen können und dürfen wir nicht (ansonsten werden wir mit gehäuften Kontrollen und bösartigen Beschuldigungen Mundtod gemacht).
 
Es liegt uns Bauern der IG Anbindestall am Herzen, dass wir unsere vielfältige Rindviehzucht in unserer Schweiz erhalten und fördern. Jedem Tierhalter soll es frei stehen was für ein Aufstallungssystem er bevorzugt. Der Bauer verbringt schliesslich mehrere Stunden täglich im Stall bei seinen Tieren.

 

IG Anbindestall

 

Konrad Klötzli, Präsident

079 656 75 31 / konradkloetzli@gmail.com

 

Peter Bieri, Geschäftsführer

078 885 31 63 / peterbieri84@bluewin.ch

 

 

 


Ihre Ansprechpartner in den Sektionen

IG Anbindestall Ostschweiz

Patrick Monhart

052/319 15 08

IG Anbindestall Zentralschweiz

Hans Gisler

041/870 93 36

IG Anbindestall Romondie

im Aufbau

 

Kontakt